Shopauskunft
keine Bewertungen
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

keine
Bewertungen
Shopauskunft keine Bewertungen

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Klinker

Neuer Wert

Seite 1 von 1

Präzise arbeiten mit der Diamanttrennscheibe 230 mm

Wer täglich auf dem Bau arbeitet und regelmäßig mit dem Schneiden von unterschiedlichen Materialien zu tun hat, der wird an Diamanttrennscheiben nicht vorbeikommen. Doch selbst der Hobby-Handwerker, der den Umbau oder die Renovierung selbst bewerkstelligen will, weiß, dass zum Schneiden Diamantscheiben oftmals unerlässlich sind. Besonders dann, wenn es um Materialien wie Beton, Kalksandstein, Asphalt, Granit oder Klinker geht. Müssen hier Steine beispielsweise durchtrennt oder eingepasst werden, ist der Griff zum Trennschleifer nicht weit. Eine der gängigen Größen, die auch wir von expotool in unserem Onlineshop führen, ist die Diamanttrennscheibe 230 mm. Gerade für kleinere Arbeiten ist dieses Utensil ideal.

Die Einsatzbereiche einer Diamanttrennscheibe 230 mm

Beim Bau oder einer Renovierung kann es immer wieder vorkommen, dass Materialien geschnitten werden müssen. Eine Diamanttrennscheibe 230 mm ist dafür das Mittel zum Zweck. Und das können Sie mit einer Diamantscheibe bearbeiten: Waschbeton, Stahlbeton, Beton (auch armiert), Klinker, Granit, Asphalt, weiche Schamotte und nicht zuletzt sogar Estriche. Doch selbst abrasive Materialien wie geklebte Keramik, geklebter Kunststoff oder geklebter Hartguss sind mit den Diamanttrennscheiben von expotools problemlos zu bearbeiten. Oftmals können Sie die Trennscheiben sowohl für den Trocken-, als auch für den Nassschnitt nutzen. Im übrigen sind unsere Diamanttrennscheiben 230 mm lasergeschweißt, was bedeutet, dass die Qualität besonders hoch ist – dazu finden Sie im nächsten Abschnitt noch ein paar mehr Infos.

Diamanttrennscheiben: Diamanten und Metall arbeiten gut zusammen

Besteht eine Diamanttrennscheibe eigentlich wirklich aus Diamanten? Es gibt Verfahren, bei denen echte Diamanten durchaus noch verwendet werden, in der Regel werden die Diamanten aber synthetisch aus Kohlenstoff hergestellt. Das bietet den Vorteil, dass Einschlüsse, wie sie bei natürlichen Diamanten vorkommen, hier nicht auftreten können und somit die Struktur stabiler gestalten. Dadurch wird die Haltbarkeit entschieden verlängert. Damit eine Diamanttrennscheibe 230 mm auch zu dem wird, was sie ist, muss der Diamant mit verschiedenen Metallpulvern verschmolzen werden. Dies geschieht bei hoher Temperatur und großem Druck. Erst dann wird die Trennscheibe zu einem hochwertigen Produkt. übrigens: Wie oben erwähnt, werden unsere Diamanttrennschieben lasergeschweißt und nicht etwa gelötet oder gesintert. Damit können wir die Qualität besonders hoch halten.